Employment
Education

Projects
 



Equity in Education

Parallel zur Arbeit an diesem Projekt findet eine "Thematic Review of Equity in Education" der OECD statt. Österreich hat sich daran nicht beteiligt. Bei diesem Projekt wurde versucht, zumindest einen Teil der OECD-Anforderungen für Österreich nachzuvollziehen.

In Anlehnung an die Struktur des OECD-Leitfadens gliederte sich dieses Projekt:
1. Beschreibung des Status quo,
2. Erklärung der beobachteten Ungleichheiten und
3. Reformansätze und Schlussfolgerungen.

Diese drei Teile wurden weiter nach folgenden Bereichen untergliedert: Vorschulbereich, Primarbereich, Sekundarschulbereich I, Sekundarschulbereich II (inkl. Berufsbildung), Tertiärbereich, Life Long Learning. Für jeden dieser Bereiche wurden Ungleichheiten der Bildungschancen in Bezug auf folgende Dimensionen diskutiert:
1. Soziale Herkunft
2. Ethnische Herkunft
3. Gender
4. Regionale Herkunft
top

Project team

Hans Pechar (iff), Martin Unger, Markus Bönisch

Runtime

08.2004–08.2005 (finished)

Client

bm:bwk

Cooperation

iff - Hochschulforschung