Employment
Education

Projects
 



Vision Österreich 2050 - Vorsprung durch Bildung, Innovation und Wandel

Im Rahmen der Studie wurde von Lorenz Lassnigg und Stefan Vogtenhuber der Kernbereich Bildung erarbeitet, der sich aus Deteilanalysen zu den Bereichen Vorschulische Bildung, Berufs- und Erwachsenenbildung, sowie Hochschulbildung zusammensetzt.
more


 

The impact of different cost-sharing models on effectiveness, efficiency and equity in higher education

Ausgangspunkt dieses Projektes sind die Debatte um Studienbeiträge sowie die Beobachtung, dass die Kosten für tertiäre Bildung in verschiedenen Hochschulsystemen auf unterschiedliche Weise zwischen privater und öffentlicher Seite aufgeteilt werden. Für die öffentliche Finanzierung der tertiären Bildung sind institutionelle Zuschüsse die wichtigste Mittelquelle, für die private sind es Beiträge Studierender. Gestützt auf ein Fallstudiendesign wird das Projekt vergleichend untersuchen,

  • welcher politische Ansatz zur Kostenteilung in verschiedenen Ländern verfolgt wird,
  • wie sich dieser im Zeitverlauf der letzten zwei Jahrzehnte verändert hat, und
  • welche Auswirkungen daraus hinsichtlich der Effektivität, der Effizienz und der Zugangsgerechtigkeit des Hochschulsystems resultieren.

    Es werden Fallstudien aus neun europäischen und nicht-europäischen Ländern (Deutschland, Ungarn, Polen, Portugal, Finnland, Österreich, Vereinigtes Königreich, Kanada und Südkorea) angefertigt.

    Das IHS trägt die österreichische Fallstudie zu diesem Auftragsprojekt der Europäischen Kommission bei.
    more


  •  

    Bildungs- und arbeitsmarktferne Jugendliche in Tirol

    Im Rahmen einer wissenschaftlichen Analyse des IHS Institut für Höhere Studien konnten rund 10.000 Jugendliche der 15-24 Jährigen in Tirol als Problemgruppe mit Schwierigkeiten in Bildungs- und/oder Beschäftigungsbereich identifiziert werden. Das entspricht ca. 11% der Kohorte. Die Betroffenheit von Schwierigkeiten im Bildungs- bzw. Beschäftigungsbereich sind unter Jugendlichen sozial stark ungleich verteilt. Vor allem junge Menschen aus bildungsfernen Elternhäusern sowie Jugendliche mit Migrationshintergrund sind oft um ein Vielfaches stärker gefährdet. Daher sollten diese Jugendlichen die primäre Zielgruppe bei Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik bilden, um den Benachteiligungen entgegenzusteuern.
    more


     

    Machbarkeitsstudie für ein AbsolventInnenmonitoring der Kunstuniversität Graz

    Für die Kunstuniversität Graz wird eine Machbarkeitsstudie durchgeführt, bei der überprüft wird, ob ein AbsolventInnenmonitoring mit Hilfe der Daten der Arbeitsmarktdatenbank (AMDB) des BMASK aufgebaut werden kann.
    more