Employment
Education

Projects: Lifelong Learning
 



Effizienz und Politikansätze im lebenslangen Lernen: Österreich im Vergleich

Die vorliegende Studie hat den Zweck, aus internationalen Erfahrungen bei der Entwicklung der Bildungssysteme zu lernen, Grundlagen für den Entwicklungsstand des lebenslangen Lernens in Österreich zu erheben, und möglichst politikrelevante Vorschläge für wichtige strategische Weichenstellungen und Maßnahmen zu entwickeln. Ein Schwerpunkt der Analyse liegt im Bereich der Finanzierung.

Die internationalen Erfahrungen werden auf zwei Ebenen untersucht:

  • erstens wird eine Übersicht über die wichtigsten Strategien und Maßnahmen im Bereich der Bildungspolitik und deren Wirksamkeit aufgrund eines Vergleichs der Vorschläge auf EU Ebene und von internationalen Organisationen (v.a. OECD, ILO, Weltbak) erstellt
  • zweitens werden zwei Länder mit weit reichenden Politikstrategien (UK, Australien) im Hinblick auf die Anwendungsmöglichkeiten in Österreich analysiert



Analyse von Grundlagen in Österreich: es werden die Ausgaben für Weiterbildung und die Beteiligungsstrukturen upgedatet und einer näheren Analyse unterzogen und im Hinblick auf förderliche Finanzierungsstrukturen untersucht.
top

Project team

Lorenz Lassnigg, Gudrun Biffl, Peter M. Steiner, Stefan Vogtenhuber

Runtime

12.2005–04.2006 (finished)

Client

Arbeiterkammer, AK

Cooperation

WIFO

Publication

Finanzierung und Förderung von lebensbegleitendem Lernen in Österreich

Project documentation

Weiterbildung in Österreich. Finanzierung, Beteiligung und Wirkungen PDF, 945 KB

Download

Kurzfassung des Projektberichtes PDF, 173 KB