Employment
Education

Projects: Indicators and monitoring
 



Klassifikationsentwicklung von Ausbildung und Beruf

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Klassifikationssystems auf Basis der Fachrichtungen und Bildungsebenen, das eine jährliche Beobachtung des Zusammenhangs von Ausbildung und
Beschäftigung in Österreich ermöglicht. Kernpunkt
des Vorhabens ist die Erarbeitung eines abgestimmten Klassifikationssystems auf Basis der EU-Arbeitskräfteerhebung, das die Bedürfnisse der Anbieter- und Nutzerinstitutionen (BMBWK, AMS, BMWA, Sozialpartner, Öffentlichkeit, etc.) erfüllt.

Die entwickelte Ausbildungsklassifikation soll für eine regelmäßige Informationsquelle genutzt werden, die ein Monitoring des Zusammenspiels zwischen Ausbildung und Beschäftigung in Österreich für die verschiedenen beteiligten Institutionen und interessierten NutzerInnen ermöglicht. Die empirischen Auswertungen basieren auf der EU-Arbeitskräfteerhebung unter Heranziehung bestehender Klassifikationen der Beschäftigung (ISCO-Berufsklassifikation, berufliche Position, ÖNACE- Wirtschaftsklassen) sowie der österreichischen Schulstatistik.

Die Kurzfassung des Projektberichtes enthält hauptsächlich die Beschreibung der entwickelten Ausbildungsklassifikation sowie einige Auszählungen auf Basis der Arbeitskräfteerhebung des Mikrozensus. Der Entwurf des Monitoringsystems findet sich im Projektendbericht, der auf Anfrage erhältlich ist.
top

Project team

Lorenz Lassnigg, Stefan Vogtenhuber

Runtime

10.2006–10.2007 (finished)

Client

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Cooperation

3s

Project

Antizipation und Qualitätssicherung im österreichischen Berufsbildungssystem

Project documentation

Klassifikation von Ausbildung und Beruf PDF, 944 KB